x

CLUB مرحبا (Marhaba) OPENING WITH [MÓA]

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Zur Eröffnung des temporären Club مرحبا (Marhaba) legt DJ [MÓA] auf. [MÓA] kam 2015 von Syrien nach Deutschland, hatte da als DJ bereits die Welt vom Iran bis Nepal bespielt und fand schnell Anschluss an die Berliner Szene. Als Mitglied des Schellack Debakel Kollektivs spielt er nun über alle Grenzen hinweg auf: orientalisch angehauchter Jazz trifft auf 60s Funk, Black Musik und südamerikanische Klänge. Von seinem Auftritt auf dem letzten Fusion Festival schwärmen selige Tänzer bis heute.

26.05. / 23:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
Eintritt frei

Soundcloud [móa]
Facebook Schellack Debakel Kollektiv

x

IMARHAN
ALGERIEN

Theater der Welt 2017

© Pressefoto (City Slang Records)


Mit Imarhan kommen die Digital Natives des Tuareg-Blues nach Hamburg. Die sechs Musiker aus dem südlichen Algerien sind nicht nur mit der Musik ihrer Vorbilder, den großen Pionieren von Tinariwen, aufgewachsen, sondern auch mit dem Inspirationsmedium Internet. Ihre Musik ist ein kraftvoller, ethnoklischee-freier Mix aus hypnotischen Gitarrenriffs, panafrikanischen Rhythmen, drückenden Bass-Grooves und Elementen aus Funk und Soul. Live eine Wucht!

27.05. / 22:00
Baakenhöft, MS Stubnitz

VVK 15 Euro / AK 17 Euro

TICKETS >>

YouTube
Bandcamp
Interview

x

AMNESIA SCANNER / YVES TUMOR / NINA
USA / ENGLAND / HAMBURG

Theater der Welt 2017

© Daniel Sannwald


Amnesia Scanner sind ein geheimnisvolles Duo, das mit düster-dystopischen Musikdekonstruktionen und Zusammenarbeiten mit Holly Herndon und Mykki Blanco für Furore gesorgt hat. Mit Blanco hat auch Yves Tumor gearbeitet, der trippig-digitale Soulmusik mit queerer Sexyness produziert (und damit in die Jahres Top 10 des WIRE Magazins gekommen ist). Dazu kommt die Golden Pudel Club assoziierte Labelbetreiberin Nina als weitere Vertreterin einer alienhaften Zukunft auf Basis von Club-Musik.

27.05. / 22:30
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 12 Euro / AK 14 Euro

TICKETS >>

Soundcloud Yves Tumor
Interview: Yves Tumor

Soundcloud Amnesia Scanner
Webseite: Amnesia Scanner

Soundcloud: Nina
Labelwebsite V-I-S (DJ Nina)
 

x

Ghalia Benali
TUNESIEN / BELGIEN

Theater der Welt 2017

©Hassan Photography


Ghalia Benali ist eine wichtige Vertreterin moderner arabischer Kultur in Europa: Als Schauspielerin spielte sie zuletzt die Hauptrolle in dem in Cannes prämierten Film „As I Open My Eyes“, der im Theater der Welt 2017-Programm im Abaton am 29.05. gezeigt wird. Als Musikerin und Sängerin gehört sie zu den größten Stimmen der arabischsprachigen Welt. Die in Brüssel geborene und in Tunesien aufgewachsene Benali lässt sich aber weder auf einen Stil noch auf eine Region festlegen, sondern verbindet wie selbstverständlich arabische Lieder mit franzö­sischen Chansons und Flamenco; ihr jüngstes Album „The Allegory of Desire: The Song of Songs in Western and Oriental Traditions“ (Warner Classics) ist eine Zusammenarbeit mit den Alte Musik-Spezialisten vom Kammerchor Vocalconsort Berlin. Für Theater der Welt 2017 entwirft Ghalia Benali nun mit ihrem Quartett (Violine, Kontrabass, Oud-Lau­te und Percussions) einen Abend aus eigenen Liedern und arabischen Klassikern im ekstatisch-traumhaften Tarab-Stil: eine Hommage an Umm Kulthum, die ägyptische Maria Callas – live unterstützt von einem Derwische-Tanztrio um Hatem Aljamal.

Mehr Infos und Tickets

x

JEWISH MONKEYS: HIGH WORDS
Israel

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Entwaffnende Selbstironie ist wichtig, besonders in Krisenzeiten: Mit den Jewish Monkeys kommt eine „phantastische Live-Band im Punk-Modus“ (SZ) inkl. neuem Album („High Words“) ins Nachtasyl, die mit beißendem Humor Themen wie Klimawandel, den Nahen Osten oder Kim Kardashians Sex Tape in 7/8 Takten behandelt. Die 8-köpfige Pop-Guerilla aus Tel Aviv spielt einen so mitreißenden, alle Arten von Grenzen negierenden Post-Balkan-Klezmer-Surf-Rock, dass Stillstehen hier unmöglich ist.

27.05 / 22:30
Thalia Nachtasyl

Eintritt frei

YouTube
Artikel über die Jewish Monkeys (FAZ)

x

SADZIKY
Belgien

Theater der Welt 2017

©Francois Huppertz


Aufgewachsen mit einer belgischen Mutter und einem tunesischen Vater, vereint die aktuell in Toronto lebende Belgierin Sadziky verschiedene kulturelle Identitäten. In ihren treibenden DJ-Sets hört man das: futuristischer Techno trifft auf rebellische Sounds aus dem mittleren Osten. Nach ersten Auftritten in belgischen Clubs folgten schnell große Festivals wie das Tomorrowland. Im September 2016 hat sie mit „Al Bidayah – The Beginning“ ihre erste eigene EP veröffentlicht.

28.05. / 22:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
5 Euro (nur Abendkasse)

Soundcloud
Facebook

x

Trio Joubran (feat. Youssef Hbeisch)
PALÄSTINA / FRANKREICH

Theater der Welt 2017

©Luis Vincent


Die Erneuerung der 4800 Jahre alten Oud-Musik fing vor 15 Jahren in Nazareth an. Dort entwickelten die drei palästinensischen Brüder Samir, Wissam and Adnan Joubran, in vierter Generation Oud-Bauer und Spie­ler, eine beeindruckende Spieltechnik. Statt als Solo-Instrument spielen die Joubrans ihre orientalischen Lauten im Trio – was sowohl dem Spiel als auch der Musik eine neue emotionale Wucht und Komplexität bringt. Dabei bewegen sie sich virtuos in der Tradition der arabischen Kunst­musik aus dem Maschrek und zeigen mit eigenen Songs, dass etwa der andalusische Flamenco oder europäische Jazz oft nur eine Viertelnote entfernt sind: Aus der europäischen Musik hat immer schon ein arabi­sches Herz geschlagen. Nach bisher fünf Alben und Zusammenarbeiten mit Künstlern wie dem palästinensischen Dichter Mahmoud Darwish oder dem tunesischen Musiker Dhafer Youssef, spielt das zwischen Nazareth, Ramallah und Paris pendelnde Trio Joubran heute in den großen Konzerthäusern dieser Welt – live begleitet vom Percussion-Star Youssef Hbeisch nun auch bei Theater der Welt 2017.

Mehr Infos und Tickets

x

HAILU MERGIA
ÄTHIOPIEN / USA

Theater der Welt 2017

©BFF_Philipp Jester


In den 70er Jahren war der Keyboarder und Akkordeonist Hailu Mergia ein Star der Ethio-Jazz Szene in Äthiopien: Er jammte mit Duke Ellington und nahm sein Album „Tche Belew“ mit Mulatu Astatke auf. Dann floh Mergia vor der äthiopischen Diktatur in die USA – und arbeitete jahrelang als Taxifahrer. Bis der Nerd-Blog „Awesome Tapes From Africa“ 2013 ein Tape wieder veröffentlichte, das Mergia mit Synthesizern, Drum-Maschinen und Akkordeon in den USA selbst aufgenommen hatte. Seitdem wird Hailu Mergia auf den Bühnen der Welt wieder euphorisch gefeiert und kommt nun mit dem äthiopischen Bass-Hexer Alemseged Kebede sowie dem trinidadischen Drummer Kenneth Joseph nach Hamburg.

31.05. / 21:00
Baakenhöft, MS Stubnitz

VVK 18 Euro / AK 20 Euro

TICKETS >>

YouTube
Soundcloud
Artikel über Hailu Mergia (Pitchfork)

x

NOURA MINT SEYMALI
Mauretanien

Theater der Welt 2017

©Joe Penney


Mit ihrem ersten Band-Album auf Glitterbeat Records stürmte sie 2014 an die Spitze der europäischen World Music Charts, und im vergangenen Jahr stand sie in den Top 10 der Jahresbestenlisten u.a. von THE WIRE (mit David Bowie und Nick Cave): Die mauretanische Musikerin und Sängerin Noura Mint Seymali ist die aufregendste Vertreterin des Psych-Blues nordafrikanischer Prägung. Ihr hypnotischer Sound ist geprägt von Seymalis intensiv euphorisierendem Gesang, ihrer Ardine-Harfe und einer Band, die westliche E-Instrumente mit nordafrikanischen vereint. Hamburg-Premiere!

31.05. / 22:30 (Einlass 22:10)
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 18 Euro / AK 20 Euro

TICKETS >>

YouTube-Video: NA SANE
Facebook
Review zum Noura Mint Seymali Album "Arbina" (Spex)

x

One night in Paname presents: DANIK
FRANKREICH / HAMBURG

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Afrotrap ist eine der momentan interessantesten Spielar­ten von Rapmusik. Um 2010 begannen in Pariser Voro­rten junge Menschen afrikanischer Herkunft Trapmusik mit Afrobeat, Coupé-Décalé und aggressivem, fran­zösischen Rap zu kombinieren. In Frankreich geht der Einfluss des Afrotrap inzwischen so weit, dass berühmte Fußballer ihre Tore mit Tanzschritten aus einschlägigen Videos feiern. Für ihre Reihe „One Night in Paname“ bringen DJ Cri$py C und Produzenten-Wunderkind Asad John nun mit Danik einen aufstrebenden Afrotrap-Künstler zu Theater der Welt 2017. Support kommt u.a. von Burr Lean und T-Panther.

01.06. / 22:00
Baakenhöft, MS Stubnitz

10 Euro (nur Abendkasse)


YouTube: Danik
Facebook 1 Night in Paname
arte-Tracks Afrotrap-Special

x

BARGOU 08
Tunesien

Theater der Welt 2017

©Ahmed Makhlouf


01.06. / 22:30 (Einlass 22:10)
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 15 Euro / AK 17 Euro

ABGESAGT!

Das Konzert wurde leider nach Drucklegung des Heftes von der Agentur wie folgt abgesagt: "Die Band hat sich leider aufgelöst. Es gibt unüberwindbare Streitigkeiten und sie haben alle kommenden Konzerte gecancelt.“
Der CLUB مرحبا (Marhaba) auf Kampnagel wird an dem Abend trotzdem geöffnet. Statt traditioneller tunesischer Trance-Musik mit Rave-Beats von Bargou 08 gibt es bei freiem Eintritt eine Oriental Lounge mit Festivalkünstlern.  

x

BUBBLE X THEATER DER WELT MIT PERERA ELSEWHERE, SICK GIRLS DJ TEAM u.a.
Berlin / Hamburg

Theater der Welt 2017

©Gene Glover


DJ Yeşim, auch ByteFM Moderatorin und Female: Pressure-Aktivistin, ist mit ihrer Reihe Bubble im queeren Nachtleben Hamburgs eine echte Instanz. Für Theater der Welt 2017 präsentiert sie einen Deluxe-Abend für alle queers, trans, gays, birds, lover & hater, oder solche, die es noch werden wollen. Mit dabei als Superstargäste: Perera Elsewhere, die früher Teil von Jahcoozi war, das Sick Girls DJ Team aus Berlin, Nedalot und die feministische Bloggerin und Missy Magazin Redakteurin Hengameh Yaghoobifarah unter ihrem Alias Kos_mic q'andi.

02.06. / 21:00
Thalia Nachtasyl

10 Euro (nur Abendkasse)

Pitchfork-Review: Perera Elsewhere's HAPPENED
HAPPENED YouTube-Video
thefader.com Review
Perera Elsewhere's new album on bandcamp

Soundcloud: Sick Girls

x

ELEKTRO HAFIZ (LIVE) & BOOTY CARRELL (DJ-SET)
ISTANBUL / KÖLN / HAMBURG

Theater der Welt 2017

©Tobias Kreusler


Elektro Hafiz, Istanbuler aus Köln, macht aus einer elektronisch verstärkten Baglama-Langhalslaute, DubSounds und Percussion einen psychedelischen Musik-Trip mit anatolischer Bewusstseinserweiterung. Live wird er von einer dreiköpfigen Band aus Anatolian-Psych-Experten unterstützt – zur Einstimmung unbedingt sein Cover von Ata Cananis‘ 70er Jahre Gastarbeitersong „Deutsche Freunde“ hören! Abgerundet wird der Abend durch ein DJ-Set des Outer-National Deejay Gigolos und B-Musik Hosts Booty Carell.

02.06. / 22:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 8 Euro / AK 10 Euro

TICKETS >>

Elektro Hafiz Live-Video
taz.de Portrait
elektrohafiz.de
Elektro Hafiz' Soundcloud
Booty Carrells Soundcloud

x

OKZHARP & MANTHE RIBANE / DJ NIGGA FOX / DJ BANDULERA / SUPERDEFEKT
ENGLAND / PORTUGAL / SÜDAFRIKA / HAMBURG

Theater der Welt 2017

©Marta Pina


Eine Nacht mit Künstlern, die durch den Einfluss lokaler Sounds jenseits ausgetretener Vierviertelpfade global für Club-Furore sorgen: Die Südafrikaner OKZharp und Manthe Ribane (langjährige Die Antwoord-Kollaborateurin) veröffentlichen auf dem wegweisenden Hyperdub-Label und mischen südafrikanischen Kwaito mit HipHop und Süd-Londoner Bassmusik; der in Lissabon lebende Angolaner DJ Nigga Fox prägt einen stimulierenden Afro-House, in den Stile wie angolanischer Kuduro einfließen. Support kommt von den Hamburger Bassmusik-Kosmopoliten DJ Bandulera und Superdefekt.

02.06 / 22:00
Baakenhöft, MS Stubnitz

VVK 12 Euro / AK 14 Euro

TICKETS >>

O&MR-Video: TELEPORTED
vice-Portrait: Okzharp
Soundcloud: Okzharp & Manthe Ribane

Soundcloud: DJ Nigga Fox
Boiler Room: DJ Nigga Fox
Artikel über DJ Nigga Fox (Groove)

 

x

DER RINGER & FRIENDS: FREE WIFI WORLDWIDE
Hamburg / Berlin

Theater der Welt 2017

©Markus Alexander Voigt


DER RINGER, Hamburgs kühlste musikalische Antwort auf Digitalisierung und Cyber-Emotionalität, aktiviert sein Netzwerk und präsentiert einen ausufernden Abend mit musikalischen Internetfreunden aus der ganzen Welt. Unter dem Motto FREE WIFI WORLDWIDE wird das Verletzliche im Glitch, die Melancholie im Bitcrusher, der Rausch im Pixelgewitter zelebriert. Es treten neben DER RINGER u.a. auf: Der bulgarische Traplord Strugare, der R‘n‘B Prediger M.O.N.A.K.O. und das Euphorie DJ Team.

03.06. / 21:30
Thalia Nachtasyl

VVK 12 Euro / AK 14 Euro

TICKETS >>

YouTube: Der Ringer
plattentests.de: DER RINGER Review

YouTube: Strugare

x

ANAS ABOURA ORIENTAL KARAOKE
Syrien / Hamburg

Theater der Welt 2017

©Kampnagel


Der syrische Kurator Anas Aboura, mitverantwortlich für das Theater der Welt 2017-Musikprogramm, hat mit der Ausweitung des Karaoke-Formats auf arabische, persische oder türkische Hits (oft mit dt. Übersetzungen) ein Grenzen überwindendes Erfolgsformat auf Kampnagel etabliert. Mit zahlreichen Live-Musikern und Sängern aus dem Publikum transportiert ORIENTAL KARAOKE die Stimmung der Karaoke-Bars des Vorkriegs-Damaskus direkt nach Hamburg – und hält die Erinnerung an das alte Leben wach.

03.06. / 23:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
pay as much as you feel

x

GNOD / SUP.: MAI MAI MAI
England

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Seit ihrer Gründung 2006 hat das britische Bandkollektiv GNOD zahlreiche Metamorphosen durchlaufen. Ange­fangen als schamanisches Drone-Ensemble mit teilweise 15 Musikern auf der Bühne, ist das Kollektiv auf der Suche nach immer neuen sonischen Welten inzwischen beim noisigen Krautrock angekommen. Der britische New Musical Express schreibt: „This band is crazy good... see them live now“. Dem ist nichts hinzuzufügen. Support kommt vom italienischen Ambient-Soundtüftler Mai Mai Mai.

04.06. / 21:00 (Einlass 20:00)
Baakenhöft, MS Stubnitz

VVK 12 Euro / AK 15 Euro In Kooperation mit der MS Stubnitz

TICKETS >>

YouTube
Review zum GNOD Album "Infinity Machines" (The Quietus)

x

DANIEL HAAKSMAN
Berlin

Theater der Welt 2017

©Stefan Korte


Der DJ, Journalist und Labelbetreiber Daniel Haaksman ist ein Experte für Musik von der Südhalbkugel. Mit seinen Compilations auf den gemeinsam mit Shantel gegründeten Essay Recordings verhalf er dem Baile Funk aus den Favelas Rio de Janeiros zum Durchbruch; und sein neuesten Album „African Fabrics” ist ein Dialog mit neusten Sound-Künstlern aus Afrika. Als DJ legt er weltweit auf, Größen wie Diplo und Switch remixen seine Tracks. Nach der Premiere des brasilianischen Choreografen Bruno Beltrão wird Haaksman ein Brasil Set mit Ausweitung in die tanzbaren Zonen der Welt spielen.

04.06. / 22:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
5 Euro (nur Abendkasse)

YouTube
Soundcloud
Artikel über Daniel Haaksman (Deutschlandradio Kultur)

x

The Bats
Neuseeland

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Seit inzwischen über 30 Jahren halten die Bats die Fahnen für neuseeländischen Indie-Rock hoch. Folk-Elemente treffen auf klug arrangierte Melodien und Ausflüge in Power-Pop Gefilde. Ausgiebige Tourneen führte die von den Fans kultisch verehrte Band um die ganze Welt, in den 90ern waren sie mit Radiohead auf Tour. Im Februar ist nach sechsjähriger Pause ihr neuntes Studioalbum „The Deep Set“ erschienen, dass sie nun live präsentieren.

06.06. / 21:00 (Einlass 20:00)
Thalia Nachtasyl

VVK 15 Euro / AK 17 Euro
In Kooperation mit Thalia Nachtasyl / Café Hochberg Booking

TICKETS >>

YouTube
Artikel über The Bats (Pitchfork)

x

MARY OCHER & YOUR GOVERNMENT
RUSSLAND / ISRAEL / BERLIN

Theater der Welt 2017

©Klara Johanna Michael


Mary Ocher ist wahlweise kauzige Außenseiterin, Regisseurin, Szenestar, Anarcho-Feministin, Bohemian, Schamanin und Popmusikerin. Am liebsten alles gleichzeitig. Die in Russland geborene, in Tel Aviv aufgewachsene und in Berlin lebende Multi-Künstlerin hat mit dem Titelsong für einen Sybille Berg-Roman und politischen Alben zwischen Weird-Folk und Dada-Punk viel Aufsehen erregt, und präsentiert nun mit zwei Drummern live ihr neustes Album „The West Against the People“, für das sie u.a. mit Die Tödliche Doris, Felix Kubin und H.J. Irmler (Faust) zusammen arbeitete.

07.06. / 22:00
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 12 Euro / AK 14 Euro

TICKETS >>

Video: To The Light
Artikel über Mary Ocher (taz)
Deutschlandfunk-Feature

x

SKELLY, GADOUKOU LA STAR & DJ MEKO
ELFENBEINKÜSTE / FRANKREICH

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Im Anschluss an die Premiere des Choreografen Salia Sanou im Baakenhöft treten die Stars des Coupé-Décalé auf der Stubnitz auf. Der ivorische Deep Bass-Musik- und Tanzstil entstand als Selbstermächtigung von glamourösen Menschen in ungesicherten Lebensumständen: Je glitzernder das Image und je besser die Skills, desto unangreifbarer ist man – und desto wahrscheinlicher bekommt man auch selbst mal einen großen Chef-Posten.

07.06. / 22:00
Baakenhöft, MS Stubnitz
(die MS Stubnitz ist nicht rollstuhlgerecht)
Eintritt frei

Video
Info Coupe Decaler
Portrait Skelly
Album Sampler

x

NAHAWA DOUMBIA
Mali

Theater der Welt 2017

©Awesome Tapes from Africa


Nahawa Doumbia ist die Grande Dame der Wassoulou-Musik aus dem südlichen Mali. Zu sonnendurchtränkten Gitarren und Sweet-as-Honey Didadi-Rhythmen singt sie über Liebe, Feminismus oder afrikanische Geflüchtete und gehört damit seit Anfang der 80er zu den bekanntesten Musikerinnen Malis. Das Re-Release eines ihrer frühen Alben war gleichzeitig das erste des inzwischen berühmten „Awesome Tapes From Africa”-Labels (siehe Hailu Mergia am 31.05). Nach Hamburg kommt Nahawa Doumbia mit schillernder Band (Gitarre, N‘goni-Laute, Djembe und Doundounba-Trommeln).

08.06. / 21:00
Baakenhöft, MS Stubnitz
(die MS Stubnitz ist nicht rollstuhlgerecht)
VVK 15 Euro / AK 17 Euro

TICKETS >>

Film Documentation (en français)
Home-Video
YouTube Playlist
Portrait über Nahawa Doumbia (vice)

x

MONADA
Syrien / Frankreich

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Als MoNada verbinden die syrisch-französischen Schwestern Mona und Nada Jazz, Folk und Soul mit traditioneller spanischer und orientalischer Musik. Mona spielt Gitarre, Nada Klavier, gesungen wird auf Französisch, Arabisch, Spanisch und Englisch. Diese hinreißende Musik des erst 2016 gegründete Duos gibt es in Deutschland jetzt zum ersten Mal exklusiv bei Theater der Welt 2017 zu hören, in Begleitung des syrischen Kanun (=orientalische Kastenzither) Spielers Yaman Suheim.

08.06. / 21:30
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
VVK 8 Euro / AK 10 Euro

TICKETS >>

YouTube
Facbook

x

KALAKUTA X THEATER DER WELT: IDRIS ACKAMOOR & THE PYRAMIDS
USA / Hamburg

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Martin Moritz, Plattensammler und Sutsche DJ-Kollektiv-Mitgründer, präsentiert in seiner Kalakuta-Reihe Künstler aus dem afrikanischem Raum. Mit den 1971 gegründeten Pyramids ist das wohl legendärste aller Cosmic-Jazz-Kollektive in der Nachfolge des Afro-Futuristen Sun Ra zu Gast (mit neuem Album WE BE ALL AFRICANS). Mit spiritistischen Konzert-Prozessionen holt die Band um Idris Ackamoor regelmäßig ihr Publikum von der Erde ab.

09.06. / 22:00
Thalia Nachtasyl

VVK 15 Euro / AK 17 Euro

TICKET >>

YouTube
Review zum Pyramids Album "We Be All Africans" (spex)
Video-Interview mit Gilles Peterson

x

Lena Chamamyan
Old Harbors
FRANKREICH / SYRIEN

Theater der Welt 2017

©Reem S. Al-Bayyatt


Als die syrisch-armenische Sängerin Lena Chamamyan auf dem vergangenen Kampna­gel-Sommerfestival 1200 Menschen mit Musik von den Sitzen riss, war Hamburg für einen Moment Weltstadt. Für Theater der Welt 2017 kommt die schillernd zwischen musikalischem Orient und Okzident wechselnde Multi-Instrumentalistin mit einem spektakulären Projekt zum Festivalthema Hafen zurück: OLD HARBORS ist ein zweistündiger Abend mit Liedern über das Meer und die Häfen aus levantinischen, armenischen, bahrainischen und andalusischen Kulturen. Lena Chamamyan hat dafür – neben Streichern der Jungen Symphoniker Hamburg und ihrem eigenen ost-westlichen Ensemble – Musiker, Tänzer und Sänger aus Bahrain eingeladen, die Jahrhunderte alte Lieder von Perlenfischern und Hochzeiten mitbringen. Dieses über 30-köpfige transna­tionale Ensemble verkörpert einen Grenzen überwindenden musikalischen Ansatz, mit dem Chamamyan zu einer hoffnungsvollen Stimme für viele Syrer geworden ist, und mit der sie inzwischen auch die großen Konzertbühnen Europas füllt. Passend zu OLD HARBORS wird die aus Damaskus stammende Musikerin, die inzwischen in Paris lebt, auch Songs aus ihrem neuen Album spielen: „Lawnan – Two Colors” versammelt Stücke über Meer-Überfahrten und Unterwegssein (müssen) heute, speziell von Syrern. Was uns an diesen zwei Abenden alle davon tragen wird, sind die positiven musikalischen Wellen, angetrieben von einer arabischen Brise, die durch die Halle wehen wird.

Mehr Infos und Tickets

x

KRANICHE X THEATER DER WELT

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Zum Abschluss von Theater der Welt 2017 laden die Kraniche, Hamburgs Underground Party-Institution im Exil, für eine Nacht auf die MS Stubnitz. Mit gewohnt sicherem Händchen hat das Kollektiv eine Nacht zwischen Rave-Euphorie und sonischem Freakout zusammengestellt. Neben diversen Allstars aus dem Umfeld des Clubs sind mit dem Sizilianer Shapednoise, dem Briten Samuel Kerridge und dem Berliner Rashad Becker auch drei echte Experimantal-Techno Schwergewichte mit im Boot.

10.06. / 22:00
Baakenhöft, MS Stubnitz
(die MS Stubnitz ist nicht rollstuhlgerecht)
16 Euro (nur Abendkasse)

Line Up:

BRENZ HOLD (DJ)
DAVID WALLRAF (live) 
DIFFICULT MUSIC (DJ)
F#X (live) 
GOOD NEWS (DJ)
HELGE MISOF (DJ)
HELGE MEYER (live)
NIKAE (DJ)
NINA (DJ)
PELLE BUYS (DJ)
RASHAD BECKER (live)
SAMUEL KERRIDGE (DJ)
SCHEICH IN CHINA (live)
SHAPEDNOISE (live)
SHIFTED (DJ)
SLEAZY TAPES (live)
YVES DE MEY (live) 

Soundcloud: Samuel Kerridge
Interview mit Samuel Kerridge (The Quietus)

Soundcloud: Shapednoise

Bandcamp: Rashad Becker

x

SHKOON
Syrien / Hamburg

Theater der Welt 2017

Foto: Agentur


Nach einer langen Reise aus Syrien landete Ameen eher zufällig in Hamburg. Er freundete sich mit Thorben an, beide teilen eine ausgeprägte Leidenschaft für elektronische Musik. Aus gemeinsamen Jams in der Küche entstanden schnell erste Tracks. Langsamer Deep-House mischt sich hier mit orientalischem Folk und traditionellen arabischen Melodien. Mit dieser Kombination treffen sie den Nerv begeisterungsfähiger Tänzer und versetzen regelmäßig Clubs und Festivals in Ekstase.

09.06. / 21:30
Kampnagel, Club مرحبا (Marhaba)
5 Euro (nur Abendkasse)

YouTube
Soundcloud