Back to Back Theatre

The Shadow Whose Prey
the Hunter Becomes

Australien
Schauspiel

Europapremiere
In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Vier Personen organisieren eine öffentliche Anhörung. Sie starten eine unterhaltsam-kontroverse Fragerunde: »Wenn ›künstliche Intelligenz‹ die Welt regierte, würde das Gros der Menschheit dann als geistig behindert gelten?«

Das Ensemble des Back to Back Theatre ist Australiens einzige professionelle Theatergruppe mit Schauspieler*innen, die als »intelligence disabled people« angesehen werden. Mit ihren virtuosen Inszenierungen macht die Truppe nicht nur auf die besonderen Fähigkeiten »Intelligenzgeminderter« aufmerksam, sondern untersucht auch das komplizierte Beziehungsgeflecht mit sogenannten »normalen« Menschen. Ihre neueste Inszenierung The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes (Der Schatten, dessen Beute der Jäger wird) spannt einen Bogen vom harmlosen Fragespiel zum Kampf um das nackte Überleben, in dem kein heikles Thema ausgespart wird. Verhandelt werden Massentierhaltung, Sklavenarbeit, Menschenrechte und die sozialen Auswirkungen der Automatisierung – bis das Spiel plötzlich durch die Wortmeldung einer künstlichen Intelligenz eine jähe Wendung nimmt. Ein Bildschirm beginnt mit den Schauspieler*innen zu interagieren. So kommt eine neue Figur ins Spiel, die sich deutlich von allen anderen abhebt und zugleich mehr und mehr die Sympathien gewinnt.

Seit der Gründung 1987 hat die Gruppe um Regisseur Bruce Gladwin zahlreiche Theaterarbeiten herausgebracht, die vielfach ausgezeichnet wurden und internationale Beachtung genießen. Die Themen und Stücke werden stets im Kollektiv erarbeitet, neben der Theaterarbeit leitet das Back to Back Theatre auch soziale Projekte und Workshops.  

Back to Back Theatre:
The Shadow Whose Prey the Hunter Becomes
15.05.20, 18:00 - 19:00
Schauspielhaus, Kleines Haus
16.05.20, 18:00 - 19:00
Schauspielhaus, Kleines Haus
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung
Credits
Regie:
Bruce Gladwin
Text:
Michael Chan, Mark Deans, Bruce Gladwin, Simon Laherty, Sarah Mainwaring, Scott Price, Sonia Teuben
Komposition:
Luke Howard Trio (Daniel Farrugia, Luke Howard, Jonathon Zion)
Kostüm:
Shio Otani
Screendesign:
Rhian Hinkley, lowercase
Lichtdesign:
Andrew Livingston, bluebottle
Sounddesign:
Lachlan Carrick
Mit:
Michael Chan, Simon Laherty, Sarah Mainwaring, Scott Price
Mit Unterstützung von: Australia Council for the Arts, State Government of Victoria, City of Greater Geelong

Koproduktion: Theater der Welt Düsseldorf 2020, Carriageworks, The Keir Foundation, The Thyne Reid Foundation und The Anthony Costa Foundation, unterstützt durch Creative Partnerships Australia through Plus 1, Geelong Arts Centre, Arts Centre Melbourne, Melbourne International Arts Festival, the Une Parkinson Foundation, The Public Theater (New York City), ArtsEmerson (Boston).