Farnaz Arbabi,
Unga Klara

X

Schweden
Schauspiel

In schwedischer und englischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Für alle ab 15 Jahren
Ist es heutzutage noch okay, den Comic »Tim und Struppi im Kongo« zu lieben? Oder kleinen Kindern vorzulesen, dass Pippi Langstrumpfs Vater als »König« über die Weltmeere segelt?

In der Performance X hält ein junges, diverses Ensemble aus Schweden eine unterhaltsame Unterrichtsstunde zur verdrängten Vergangenheit seines Landes ab. X, ein Projekt des Stockholmer Theaters Unga Klara, erzählt mit fiktionalen und dokumentarischen Elementen von den kolonialen Bestrebungen und der rassistisch geprägten Vergangenheit des nordeuropäischen Landes. Denn ähnlich wie Deutschland hat auch Schweden einst Länder ausgebeutet und Menschen versklavt. X untersucht, welche Spuren dieses dunkle Kapitel in der gegenwärtigen schwedischen Gesellschaft hinterlassen hat und welche Rolle es im Leben heutiger junger Menschen spielt. Das Ensemble will jedoch keine historische Analyse liefern – vielmehr nähert es sich mit seinen Recherchen der zentralen Frage unserer Zeit an: Wie wollen wir zusammenleben?

In der Regie von Farnaz Arbabi verwandeln die Spieler*innen subtilen Alltagsrassismus und historische Fakten in Szenen, die mit Humor, Witz und atemberaubendem Tempo offenbaren, dass diese Frage auch bei uns bis heute nicht befriedigend beantwortet ist.

Farnaz Arbabi ist eine der prominentesten schwedischen Regisseurinnen. Die Redebeiträge der mehrfach ausgezeichneten Theatermacherin sind in Debatten über Einwanderung, Identität und Frauenrecht europaweit gefragt. Gemeinsam mit Gustav Deinoff leitet Farnaz Arbabi seit 2014 das renommierte Stockholmer Theater Unga Klara.

Farnaz Arbabi, Unga Klara:
X
18:30 EInführung im Foyer
30.05.20, 19:00 - 21:15
Junges Schauspiel, Münsterstraße 446
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung
Preise: 9,00 €
iCal
18:30 Einführung im Foyer
31.05.20, 19:00 - 21:15
Junges Schauspiel, Münsterstraße 446
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung
Preise: 9,00 €
iCal
Credits
Text:
Farnaz Arbabi, Dimen Abdulla, Mara Lee, Nina Rashid, Johanna Sandström, Erik Uddenberg, Molly Uddenberg
Regie:
Farnaz Arbabi
Bühne:
Jenny Kronberg
Kostüm:
Johanna Mårtensson
Masken- und Perückendesign:
Daniela Krestelica, Erica Nicklasson
Licht:
Johan Sundén
Komponist und Sound:
Foad Arbabi
Mit:
Parvin Hoseinia, Klas Lagerlund, Rita Lemivaara, Lencelot Ncube, Nina Rashid, Anna Thiam u.a.
Produziert in Zusammenarbeit mit der Stockholm Academy of Dramatic Arts (SADA).